ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Audiothek


Theodor Storm

Der Schimmelreiter

Frei nach Motiven von Theodor Storm


Vorlage: Der Schimmelreiter (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Paul Barz

Regie: Sven Stricker

Paul Barz nimmt die berühmte, in Nordfriesland angesiedelte Novelle Theodor Storms zum Ausgangspunkt, die legendenumwobene Geschichte vom "gespenstigen Reiter" auf dem Deich noch einmal und etwas anders zu erzählen. Er macht den magenkranken, dichtenden Schulmeister - unverkennbar Theodor Storm - zum Beteiligten des Geschehens und leuchtet das komplexe Umfeld der 1888 erschienenen Novelle dabei neu aus. Die zwiespältig-heroische Gestalt des visionären Deichgrafen Hauke Haien, ein gesellschaftlicher Aufsteiger aus kleinen Verhältnissen, wird dabei auf menschliches Maß zurechtgestutzt, dessen Widerpart Ole in ein rationales Licht gesetzt. Wie der in Friesland lebendig gebliebene Aberglaube und heidnische Überlieferungen in einer Auseinandersetzung um Reichtum und gesellschaftliche Macht instrumentalisiert werden, stellt der Autor dabei auf spannende Weise heraus. Das Hörspiel spiegelt zugleich die ambivalente Haltung des Husumer Dichters zu seiner Heimat.

Paul Barz, 1943 geboren, lebt als Autor und freier Publizist in Wentorf bei Hamburg. Er schrieb zahlreiche Biographien, Sachbücher, u.a. "Der wahre Schimmelreiter" (2000), und über dreißig Hörspiele, zuletzt: "Ewige Jagdgründe" (NDR 2003).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerd BaltusSchulmeister
Jörg PlevaDer Fiedelmann
Konstantin GraudusHauke Haien
Jannik SchümannHauke als Junge
Peter JordanOle Peters
Niklas GarnOle als Junge
Céline FontangesElke
Franz-Josef SteffensDer alte Deichgraf
Wolf FrassTede Haien, Haukes Vater
Nicolas König1. Deichbauer
Benjamin Utzerath2. Deichbauer
Peter-Heinrich Brix3. Deichbauer
Gerlach FiedlerBoy Spuk

Musiker: Alexandra Bartoi (Violine), Elisabeth Huber-Elatawna (Hackbrett)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2004


Erstsendung: 01.06.2005 | 54'23


CD-Edition: Der Audio Verlag 2017 (August)


Darstellung: