ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Boris Rabkin

Soldatenlied


Vorlage: Soldatenlied (Drama)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Günter Jäniche

Komposition: Wolfgang Schoor

Dramaturgie: Mechthild Schäfer

Technische Realisierung: Klaus Bechstein


Regie: Peter Groeger

Der Autor führt Episoden aus dem Leben des bekannten und beliebten sowjetischen Schriftstellers Arkadi Gaidar vor, doch über die Informationen zur Persönlichkeit Gaidar-Golikows hinaus - über seinen selbstlosen Einsatz im Kampf, über seine Arbeitsweise, sein Verhältnis zum Sohn und zur Frau, seine Liebe und sein Vertrauen zu den Menschen sehen, sein festes Engagement für den Sowjetstaat - erfahren wir wichtiges über moralische Probleme in der jungen sowjetischen Gesellschaft und in der kommunistischen Erziehung der Jugend in den 20iger Jahren. Das Stück besitzt trotz seiner historischen Distanz große Aktualität. Es erhielt im Wettbewerb für Theaterstücke über den jungen Zeitgenossen den 2. Preis.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Winfried WagnerArkai-Gaidar
Angelika Wallerseine Frau
Gerd Michael HennebergWoronin
Peter BauseRudnikow
Achim PetryMichail Wassiljewitsch
Werner KamenikWächter
Helmut GeffkeSjewka
Lothar TarelkinMitka
Harald WarmbrunnKommissar
Ursula StaackMarusja
Dietmar ObstLjoschka


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1974

Erstsendung: 07.11.1974 | 54'38


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: