ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel, Dokumentarhörspiel



Horst Liepach

Schwarze Medaillen


Komposition: Herwart Höpfner

Dramaturgie: Gisela Pankratz

Regie: Horst Liepach

Eine künstlerische Dokumentation, die dem Bürgerrechtskampf in den USA gewidmet ist unter der Führung so hervorragender Vertreter wie Angela Davis. Auf der Grundlage fast ausschließlich dekomentarischen Materials und am Beispiel der Lebensläufe dreier afroamerikanischer Sportler: Jesse Owens, Wilma Rudolph, Cassius Clay werden wesentliche Züge des amerikanischen Imperialismus aufgedeckt. Ein Blick hinter jene glänzenden Medaille olympischen Ruhms zeigt, dass politisch-ökonomisches Profitstreben in der kapitalistischen Gesellschaftsordnung auch im Bereich des Sports über Skrupellosigkeit und Menschenfeindlichkeit durchgesetzt wird. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erwin GeschonneckJesse Owens
Lissy TempelhofVilma Rudolph
Horst HiemerCassius Clay
Ingeborg MedschinskiAngela Davis
Gerry WolffSänger


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1973


Erstsendung: 03.03.1973 | 39'58


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: