ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Barbara Frischmuth

Miss Potter hat es sich anders überlegt


Komposition: Thomas Pernes

Technische Realisierung: Gerhard Wieser; H. Schumlitsch


Regie: Götz Fritsch

Sommerfrische in den Alpen. Auf der abendlichen Hotelterrasse am See belauschen wir die Konversation der Gäste und die Bemerkungen der Kellner. Da sind Magdalena und Johannes, die an diesem Abend einer sehr intimen Lösung des Geist-Materie-Problems nahekommen; Mimi, die von ihrer türkischen Schwiegertochter etwas über den Umgang mit körperlicher Nähe erfahren hat; die tablettensüchtige Laura, deren Gedankenfluchten zu keinem Satzende führen; und Tilly, die gerne Beatrix Potters Kinderbücher übersetzt hätte und aus der Lebensgeschichte dieser Autorin viel gelernt hat: "Es ist nie zu spät, es sich anders zu überlegen".

Barbara Frischmuth, geboren 1941 in Altaussee, wuchs in der Steiermark auf. Sie studierte in Graz Türkisch und Ungarisch, anschließend Orientalistik in der Türkei, in Ungarn und in Wien. Seit 1967 arbeitet sie als freie Schriftstellerin. Es entstanden zahlreiche Romane, Übersetzungen, Hörspielbearbeitungen und Hörspiele. 1998 veröffentlichte sie den Roman "Die Schrift des Freundes".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Vera BorekMimi
Bibiana ZellerLaura
Silvia FenzTilly
Toni BöhmOber
Fritz HammelAnton
Cornelia LippertMutter
Thomas KohlweinVater
Franziska LippertDoris
Philipp SchalberDieter
Felix HäuslerBummi
Andrea EckertMagdalena
Martin SchwabJohannes

Musiker: Götz Fritsch (Klavier)

 


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1996

Erstsendung: 14.05.1996 | 54'44


Darstellung: