ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Heinz Pelka

Die Puppe


Dramaturgie: Torsten Enders

Technische Realisierung: Lothar Fahrig


Regie: Günter Bormann

Vera Helwig wird an der Klippe des alten Steinbruchs tot aufgefunden: Unfall, Selbstmord oder ein Verbrechen? Ob die kleine Puppe, die in unmittelbarer Nähe der Toten gefunden wird, etwas mit dem Fall zu tun hat, muss Oberleutnant Drews herausfinden. Die private Situation, in der sich die Frau befand, liefert Motive für Suizid, aber auch für eine mögliche kriminelle Handlung, deren Opfer sie geworden sein könnte. Seltsam das Verhalten des Ehemannes an jenem Nachmittag, als sie starb. Ungewöhnlich auch die Auffassungen ihres Geliebten, Harry Lamprecht, zu Ehe und Partnerschaft. Frau Lamprecht, die von der Liaison ihres Mannes mit der Helwig weiß, schwört auf eheliche Toleranz. Erst die Puppe hilft Drews, gewisse Zusammenhänge aufzudecken... (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Bernd StübnerHelwig
Ingrid HilleVera
Dieter BellmannLamprecht
Astrid BlessAnita
Dieter JaßlaukKrause
Bert FranzkeDrews


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1989


Erstsendung: 27.04.1990 | 29'16


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: