ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Krimiszene D Premiere


Peter Meisenberg

Traumvillen


Dramaturgie: Klaus Schmitz, Uta-Maria Heim

Technische Realisierung: Andrea Mammitzsch; Gaby Kemper

Regieassistenz: Constanze Renner


Regie: Johannes Mayr

Serienmorde in Baden-Baden: Wer ist der Würger, der illegale Prostituierte verstümmelt? Die Ermittlungen überfordern die Baden-Badener Kripo. Und nach dem dritten Mord nimmt Liebrich, der Leiter des Morddezernats, ausgerechnet seinen Jahresurlaub! Hauptkommissarin Brigitte Gangolf bekommt Verstärkung vom BKA: Bald blickt der Fallanalytiker Klaus Burkhard hinter die sauberen Fassaden der Kurstadt. Da werden Villen geschoben, Beamte bestochen, Kneipenbesitzer zusammengeschlagen und Lokale verwüstet. In Baden-Baden herrscht die Mafia. Gewalt und Korruption gehören zum Alltag. Burkhard lässt sich nicht einschüchtern. Die erste Spur führt ins trinkfreudige Milieu der Russen, und dann sind da noch die Albaner, die Bosnier, die Tschetschenen ... Der Bandenkrieg wird importiert, der Killer extra eingeflogen, doch die Drahtzieher sitzen in den eigenen Reihen.

Peter Meisenberg, geboren 1948 in Meckenheim, arbeitet als Dokumentarfilmer, Drehbuch- und Hörspielautor und machte sich auch als Verfasser zahlreicher Kriminalromane einen Namen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Cathlen GawlichBrigitte Gangolf
Christian KoernerKlaus Burkhard
Pjotr OlevDidenko
Hubertus GertzenFalter
Matthias PonnierDienststellenleiter
Gottfried Breitfuß
Eduard Hatzenbühler
Holger Heddendorp
Wolfgang Hinze
Donata Höffer
Oliver Jacobs
Ernst Konarek
Kirstin Petri
Martin Ruthenberg
Udo Schuster
Tatjana Shuravel
Andreas Szerda
Siggi Schwientek
Oleg Storm
Romualdas Urba


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2006

Erstsendung: 18.01.2007 | 47'28


REZENSIONEN

  • Christian Hörburger: Funk-Korrespondenz. Nr. 4. 26.01.2007. S. 28.

Darstellung: