ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Günter-Eich-Repertoire


Günter Eich

Zeit und Kartoffeln


Dramaturgie: Hans Burkhard Schlichting

Technische Realisierung: Rolf Knapp; Beate Müller

Regieassistenz: Constanze Renner


Regie: Ulrich Lampen

Günter Eich schrieb sein letztes Hörspiel 1971 nach einer langen Pause seiner Hörspielarbeit in einem Baden-Badener Hotelzimmer für den SWF. Es steht im Zusammenhang mit seinem letzten Gedichtband »Nach Seumes Papieren«. Die Bauerntochter Ottilie studiert in der Stadt, aber die Erträge des elterlichen Hofes reichen kaum aus, ihr Studium zu finanzieren. Der Pächter des elterlichen Hofes, der sie auf Wunsch der Mutter besucht, um Kartoffeln zu bringen, heißt Eberhard Dieter Seume. Nicht zu verwechseln mit Johann Gottfried Seume, mit dem sìch Ottilie nachts unterhält. Ottilie, korpulent, hat eine Abneigung gegen Kartoffeln, weil sie schwer machen und zur Erde zwingen. Ottilie bleibt lieber der Zeit auf der Spur, aber sie hat Mühe zu begreifen, dass man sich als Individuum genauso durch die Zeit bewegt wie jede andere Sache, z.B. ein Kartoffelsack. Wenn man das Licht allerdings als fünfte Dimension begreift, dann läuft die Zeit langsamer, so Ottilies Theorie.

Günter Eich wurde am 1. Februar 1907 in Lebus/Oder geboren. Nach einem Jura- und Sinologiestudium lebte Eich als freier Schriftsteller meist in Berlin sowie im Ostseebadeort Poberow. Nach der Kriegsgefangenschaft zog er nach Bayern, war Mitbegründer der Gruppe 47 und wurde Mitglied des P.E.N.-Clubs. Für seine Werke erhielt er mehrere Literatur- und Hörspielpreise. 1953 heiratete er die österreichische Schriftstellerin Ilse Aichinger. Günter Eich starb 1972 in Salzburg.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dörte LyssewskiOttilie
Axel PrahlEberhard Dieter Seume
Ulrich NoethenJohann Gottfried Seume
Susana Fernandes GenebraMira
Nannita PeschkeBarbara


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa

Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpaGünter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpa



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2006

Erstsendung: 02.02.2007 | 36'35


Darstellung: