ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Kinderhörspiel


Berlin-Geschichten


Walter Püschel

Elsenstraße 4


Dramaturgie: Helga Pfaff

Technische Realisierung: Gisela Kuschnierz


Regie: Maritta Hübner

In den letzten Apriltagen des Jahres 1945 rettet ein sowjetischer Soldat, Obersergeant Lukjanowitsch, ein Kind, dessen Mutter in der Frontlinie Elsenstraße (zwischen S-Bahnhof Treptow und dem Haus Nr. 4) ums Leben gekommen ist. Der für Sekunden eingetretene Waffenstillstand wird mit dem Moment unterbrochen, wo L. das Kind über die Barrikade reicht. Ein deutscher Scharfschütze zielt - Lukjanowitsch erliegt wenige Tage später seinen Verletzungen. Diese Begebenheit zur Grundlage nehmend, versucht der Autor, ein Stück Zeit- und Familiengeschichte zu liefern. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Petra KellingMutter
Wladimir IwanowPolewoi
Wesselin GeorgiewLukjanowitsch
Frank LienertWiegand
Helmut GeffkePleß
Werner TroegnerHuschke
Horst Hamann
Volker Nitsch
Peter Miething
Alexander Kipping


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1982

Erstsendung: 08.05.1983 | 25'54


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: