ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Karoly Szakonyi

Der Fleischer


Übersetzung: Maria Schüler

Dramaturgie: Maria Schüler

Technische Realisierung: Jürgen Meinel


Regie: György Magos

Eine Frau, ein Mann, miteinander verheiratet, beide berufstätig, Eltern zweier schulpflichtiger Kinder. Sie leben das normale Leben einer normalen Familie. Bis eines Tages der Alltag aufbricht durch das ungewöhnliche Verhalten eines Dritten, des Fleischers. Oder war es nur dieses plötzlich besondere Vormittagslicht? Verkrustungen werden gesprengt, seelische Erschütterungen heben Verdrängtes ins Bewusstsein: die Sehnsucht nach innerlich freier Selbstbestimmung und die Angst vor dieser Freiheit (die Verantwortung einschließt). Mann und Frau reagieren unterschiedlich auf das Ereignis, das ihr gemeinsames Leben, aber auch ihr individuelles Sein beeinflussen wird. Karol Szakonyi fragt nach den Werten, die unser Leben bestimmen.

Ein Originalhörspiel aus Ungarn.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eva WeißenbornFrau
Hansjürgen HürrigMann


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1989


Erstsendung: 21.04.1990 | 44'36


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: