ARD-Hörspieldatenbank


Porträt, Feature, Originaltonfeature



Sylvia Rauer

Hörspielraum: Ein einziges Kommen und Gehen

Esther Dischereits "Nothing to know but coffee to go" als Hörspielproduktion


Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn; Sabine Winkler

Regieassistenz: Jakob Diehl


Regie: Sylvia Rauer

Mit ihren "Hörspielraum"-Projekten begleitet Sylvia Rauer seit zehn Jahren immer wieder herausragende Hörspielproduktionen des Deutschlandradios. Diesmal interessiert sie, was Esther Dischereit zu einer Szenenfolge bewegt hat, die beim ersten Lesen manches Rätsel aufgibt. Welchen Zugang hat Regisseur Robert Schoen zu dem Text gefunden? Welchen Weg geht er mit dem Komponisten, den Schauspielern und Technikern? Aus Aufnahmen während der Produktion, fertigen Szenen, Musik und Interviews mit den Künstlern wird ein radiofones Making Of.

Sylvia Rauer, geboren 1959, arbeitet seit 1980 für den Rundfunk, lebt als Autorin und Regisseurin in Bonn. "Verzichte niemals auf deine Träume" hieß der Hörspielraum zur Deutschlandradio-Berlin-Produktion "Mein erster Sony" 2001. 2003 produzierte Deutschlandradio Berlin ihr Felix-Jackson-Porträt, 2005 "Radio-Botschaften von Liebe und Restauration" und 2006 die Collage "RIAS Jubel Hörspiel".

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Esther Dischereit
Stefanie Hoster
Robert Schoen
Tobias Unterberg
Martin Eichberg
Hermann Leppich
Jakob Diehl

Sonstige Mitwirkende
Axel Wandtke, Heidrun Bartholomäus, Hans Diehl, Barbara Philipp, André Szymanski, Ekaterina Choulman, Britta Steffenhagen, Thomas Fränzel, Liv-Juliane Barine, Jenny Antoni, Torsten Spohn, Claudia Hübbecker, Bernhard Schütz, Sonja Deutsch, Chajim Koenigshofen, Judith Engel, Jan-Patrick Kern


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2008

Erstsendung: 05.03.2008 | 54'38


Darstellung: