ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Christoph Prochnow

Todesphantasie


Redaktion: Torsten Enders

Technische Realisierung: Alexander Bennecke; Eugenie Kleesattel

Regieassistenz: Beate Becker


Regie: Bärbel Jarchow-Frey

Acht Jahre nach dem Ableben von Peter Tschaikowsky im Oktober 1893 sponsert der amerikanische Millionär und Kunstmäzen Andrew Carnegie eine Russlandreise des renommierten Musikwissenschaftlers Ashley B. Trevors. Der Professor will für seine große Tschaikowsky-Biographie noch einige Ungereimtheiten überprüfen, die vor allem den Tod des Komponisten betreffen. Als nach einem halben Jahr noch immer keine Lebenszeichen von Prof. Trevors kommen, schickt die Carnegie-Stiftung dem Verschollenen einen jungen Privatdetektiv russischer Abstammung hinterher.

Christoph Prochnow, geboren 1942, studierte an der Filmhochschule Babelsberg, arbeitete als Dramaturg im DEFA-Studio für Spielfilme und seit 1973 auch fürs Hörspiel, und lebt in Berlin. DKultur produzierte 2006 die Hörspielbearbeitung "Der Amokläufer" nach Stefan Zweig und 2007 "Hoffmanns Rache".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerA. Makarow
Margarita BreitkreizWirtin
Julia GraubergerSerjosha
Markus MeyerBob Dawydow
Friedhelm PtokDr. Gerke
Martin SeifertProf. Bertenson
Evgeniy TitovGendarm
Victor ChoulmanTotengräber
Hermann BeyerUntersuchungsrichter
Udo BaumgartnerGefängnisarzt
Klaus HermCarnegie, Senior
Uwe MüllerDr. Schaffer
Maximilian von PufendorfCarnegie, Junior
Jürgen ThormannN. Jacobi
Gerd WamelingModest

Musiker: Fabian Enders (Klavier)

 


Christian Brückner | © DLR/Sandro Most

Christian Brückner | © DLR/Sandro Most

Christian Brückner | © DLR/Sandro Most
Bärbel Jarchow-Frey | © DLR/Sandro Most
Markus Meyer | © DLR/Sandro Most

Markus Meyer
© DLR/Sandro MostMarkus Meyer
© DLR/Sandro Most



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2008

Erstsendung: 23.06.2008 | 56'27


Darstellung: