ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Michel Vinaver

Ein Gammler - was denn sonst


Übersetzung: Thomas Dobberkau

Dramaturgie: Ulrich Kunzmann

Technische Realisierung: Eva Lau


Regie: Peter Groeger

Dieses Zweipersonenstück beleuchtet das widerspruchsvolle Verhältnis zwischen einer 40jährigen Mutter und ihrem 20jährigen Sohn. Beide sind Arbeiter und leiden unter den entwürdigenden sozialen Bedingungen, die ihnen entweder stumpfsinnige Plackerei oder Arbeitslosigkeit bieten. Am Ende scheitert der Sohn an dieser Gesellschaft, und auch die Liebe seiner Mutter kann ihn nicht retten. 

Ein Originalhörspiel aus Frankreich.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gisela RimplerHelene
Henry HübchenPhilippe


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1980

Erstsendung: 11.12.1980 | 34'27


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: