ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ingomar von Kieseritzky

Ein genialer Hund oder Der Sprechapparat

Verrückte Menschen und philosophische Tiere


Regie: Thomas Werner

Löwis, Besitzer eines exklusiven Privatzoos, möchte ein friedliches Tierparadies etablieren ­ aber der zahnlose Löwe kann sich nicht an Gemüse gewöhnen und ein Affe verfügt nicht immer über den freien Willen, seine Aggressivität im Zaum zu halten. Nun will Löwis seinem Hund Alfred mittels einer neuen technischen Errungenschaft das Sprechen ermöglichen. Er ist sich sicher, dass Alfred philosophischen Gedanken nachgeht. Wenn Alfred zum Sprechen gebracht werden kann, muss der Mensch seine Position im Kosmos neu überdenken. Dazu wird es nicht kommen, aber die Gedanken dieses Hundes ­ eines inkontinenten, arthritischen Hypochonders, den nur sein Herr für genial hält ­ bilden die komische Kontrastebene zu den hochgeistigen Gesprächen jener seltsamen Gesellschaft, die der Tierliebhaber Löwis um sich versammelt hat. Hund Alfred fühlt sich indessen ganz wohl: "Der alte Herr ist plemplem, das ist mir klar. Abwarten, heißt die Parole. Luxusfutter und ein warmes Bett sind ja nicht zu verachten."

Ingomar von Kieseritzky, geboren 1944 in Dresden, lebt seit 1971 als freier Schriftsteller in Berlin. Er veröffentlichte Romane und zahlreiche Hörspiele (Hörspielpreis der Kriegsblinden 1996 für "Compagnons und Concurrenten oder Die wahren Künste"). Der WDR sendete zuletzt von ihm "Der Grimmroll oder Aus dem Seelenleben höherer Tiere" (DKultur 2006).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Traugott BuhreLöwis
Caroline SchreiberZumpf
Albert FortellBlumthal
Andreas GrötzingerLarsson
Burghart KlaußnerAlfons


Albert Fortell als Blumthal, Caroline Schreiber als Zumpf und Traugott Buhre als Löwis (v.l.) | © WDR/Sibylle Anneck

Albert Fortell als Blumthal, Caroline Schreiber als Zumpf und Traugott Buhre als Löwis (v.l.) | © WDR/Sibylle Anneck

Albert Fortell als Blumthal, Caroline Schreiber als Zumpf und Traugott Buhre als Löwis (v.l.) | © WDR/Sibylle Anneck
Traugott Buhre spricht die Rolle von Löwis, dem Besitzer eines exklusiven Privatzoos. | © WDR/Sibylle Anneck

Traugott Buhre spricht die Rolle von Löwis, dem Besitzer eines exklusiven Privatzoos.
© WDR/Sibylle AnneckTraugott Buhre spricht die Rolle von Löwis, dem Besitzer eines exklusiven Privatzoos.
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2008


Erstsendung: 24.01.2009 | 52'24


REZENSIONEN

Andreas Matzdorf: Funk-Korrespondenz. Nr. 5/6. 30.01.2009. S. 29


Darstellung: