ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Barbara Frischmuth

Eine Liebe in Erzurum


Komposition: Peter Kaizar


Regie: Götz Fritsch

Antonia versucht über die Auslandsauskunft herauszufinden, ob der Augenarzt Dr. Sinasi in Ankara, Istanbul oder Izmir gemeldet ist. Während sie wartet, laufen vor ihrem inneren Auge noch einmal die Stationen dieser intensiven Beziehung ab. Vor 33 Jahren hatten sie sich in Erzurum, einer Stadt in Ostanatolien kennen- und lieben gelernt. Sie, die junge Studentin aus Österreich, und er, der schon graumelierte Militärarzt aus Izmir. Sie verloben sich, doch bald wird Antonia schmerzlich klar, daß sie sich in diesem fremden Kulturkreis nicht zurechtfinden kann. In Österreich aber wird Sinasis Doktorat nicht anerkannt. Das Ende der gemeinsamen Zukunft bahnt sich an, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Barbara Frischmuth wurde 1941 im steiermärkischen Altaussee geboren. Das umfangreiche Werkverzeichnis der Autorin beinhaltet neben zahlreichen Erzählungen und Geschichten für Jugendliche auch eine stattliche Anzahl häufig preisgekrönter Romane sowie Hörspiele, aus denen teilweise Theaterstücke wurden. Der WDR brachte zuletzt von ihr "Anstandslos" (1992). Ihr Roman "Macht nix" eroberte in diesem Jahr die wichtigen literarischen Charts.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kitty SpeiserAntonia
Margot VugaAntonia, jung
Hilmar ThateSinasi
Monika FinottiTelefonistin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1994

Erstsendung: 12.07.1994 | 53'14


Darstellung: