ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Gerd Hornawsky

Der Elefant


Komposition: Peter Gotthardt

Dramaturgie: Rainer Schwochow

Technische Realisierung: Gisela Kuschnierz


Regie: Horst Liepach

Ein Kleinstzirkus beschließt seine Auflösung, denn die Attraktion der Truppe, ein Elefant, ist altersschwach. Man will ihn wenigstens noch in gute Obhut geben und dabei sein Geschäft machen. Das Dorf Oberdünkelsbach will ihn kaufen, aber das schon zugesagte Geschäft reut sie, und man vertreibt den Elefanten, der dabei stirbt. Im Rechtsstreit um die Todesursache bekommt der Zirkus recht, und das Dorf muss zahlen. Als zusätzliche Schmach wird der ausgestopfte Elefant im Nachbardorf ausgestellt. Darüber bricht ein Streit zwischen den Dörfern aus, der bis zur Sprengung der einzigen Brücke zwischen den Dörfern führt. Als nun ein neuer Zirkus naht, kann man die Attraktion nicht genießen, denn die fehlende Brücke lässt eine Vorstellung nicht zu. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dieter WienNono
Margit BendokatNini
Lothar TarelkinNunu
Hansjürgen HürrigSchulze
Hans Joachim HanischWirt
Wolfgang BruneckerMeier
Kristof Mathias LauWeber
Christoph EngelBeamter


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1985

Erstsendung: 19.10.1985 | 47'02


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: