ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Arnold Zweig

Fantastische Sinfonie

Hörspiel nach einer Erzählung von Arnold Zweig


Vorlage: Fantastische Sinfonie (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Till Sailer

Komposition: Jan Bilk

Dramaturgie: Elisabeth Panknin

Regie: Karlheinz Liefers

Der junge Musiker Harold Breton will ein neues Programm für die "Fantastische Sinfonie" von Hector Berlioz entwerfen. Aber es ist Krieg. Charles Vidot, ein Medizinstudent, hat angesichts der wachsenden faschistischen Bedrohung auf Frankreich wenig Verständnis für den Freund und seine Leidenschaft für Berlioz, einem Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. In Afrika finden sich die beiden wieder. Harold ist auf den Tod verwundet. Mitten im Kugelhagel schreibt Charles Vidot auf, was sein Freund über den Komponisten Berlioz und die "Fantastische Sinfonie" fantasiert. Einmal wird wieder Frieden sein. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich MüheHarold Breton
Peter ReusseVidot
Hans TeuscherArzt
Thomas WolffKrankenpfleger
Detlef NierSoldat
Karlheinz LiefersLautsprecherstimme
Dietrich KörnerHector Berlioz -65-
Thomas RühmannHector Berlioz -18/35-
Stephan MahneckeHector Berlioz -Kind-
Marie GruberHarriet
Klaus MertensVater
Hildegard AlexMutter
Silvie EbeltNancy
Klaus HeckeLegoure
Wilfried LollOperndirektor


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1986


Erstsendung: 02.11.1986 | 43'18


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: