ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Leif Davidsen

Der Russe aus Nizza (1. Teil)


Vorlage: Der Russe aus Nizza (Roman)

Sprache der Vorlage: dänisch

Übersetzung: Anne-Bitt Gerecke

Bearbeitung (Wort): Sven Stricker

Komposition: Jan-Peter Pflug

Redaktion: Hilke Veth

Technische Realisierung: Rudolf Grosser; Katja Zeidler; Ole Halver

Regieassistenz: Stefanie Porath-Walsh


Regie: Sven Stricker

Marcus Hoffmann, ein erfolgreicher dänischer Geschäftsmann, scheint sein Leben im Griff zu haben, bis seine Frau Nathalie, eine Russin, ihn zu einer Kreuzfahrt auf der Wolga überredet. Die Reise von St. Petersburg nach Moskau beginnt vielversprechend, doch dann ist Nathalie auf einmal verschwunden. Obgleich er kein Russisch spricht, will Marcus die Geliebte selber suchen und findet sich konfrontiert mit einem Land, das von kriminellen Banden und der Mafia unterwandert und vom Krieg in Tschetschenien gezeichnet ist. Er wird ausgeraubt und zusammengeschlagen, schließt Freundschaft mit einem Straßenjungen und einem zwielichtigen Oligarchen und muss erkennen, wie wenig er von der Geliebten weiß. Sogar sein Vater, ein bekannter Schriftsteller mit Erfahrung im Geheimdienst, scheint über Nathalies Geschichte besser informiert. Ein Thriller, der mitten ins neue Russland führt.

Leif Davidsen, 1950 in Otterup geboren, arbeitete 25 Jahre lang als Journalist, u.a. als Korrespondent in Spanien und Moskau und als Nachrichten-Redakteur im Fernsehen, bis er sich 1999 als freier Schriftsteller in Kopenhagen niedeließ. Für seine literarischen Arbeiten erhielt er zahlreiche Preise.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Fabian BuschMarcus Hoffmann, Ich-Erzähler
Katerina PoladjanNathalie Hoffmann
Felix von ManteuffelVater, Schriftsteller
Leve KühlSascha
Ulrich GebauerVictor
Anna-Maria KuricováOlga
Gene Vengerov-MarkmannDer schwarze Prinz
Anne WeberBrigitte Jorgensen
Rafi GuessousCharles
Fjodor OlevBodyguard
Jean MaesérKapitän
Sandra BorgmannLisa
Anne MollSara Flemming
Sebastian HölzlNicolaj
Dimitrij SacharowAlexander
Eduard FriebusRusse
Rudolf LotisIbrahim


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2009

Erstsendung: 06.06.2009 | 41'22


Darstellung: