ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel, Originalhörspiel


Neumann - 2x klingeln

Neumann - zweimal klingeln


Arne Leonhardt

Der Ersatzsohn


Dramaturgie: Horst Buerschaper

Technische Realisierung: Hans Blache


Regie: Joachim Gürtner

Jans Freund Benno - jetzt im Meisterbereich Neumann - wird sehr zu Helis Eifersucht seit Jans Weggang nach Berlin von Vater Neumann wie ein Ersatzsohn behandelt. Dass Benno wegen seines Hobbys, im stillen Kämmerlein erfundene Geschichten zum eigenen Spaß zu Papier zu bringen, zum "Zirkel schreibender Arbeiter" eingeladen wird und durch sein übertriebenes Hobby den Meisterbereich beinahe lächerlich macht, das mag noch durchgehen - dass er aber die Aufgabe als Neuer, seine Eindrücke vom Arbeiterkollektiv und von den Kollegen im Brigadetagebuch darzustellen "falsch auffasst" und neben den bekannten positiven Seiten auch einige fragwürdige Gewohnheiten sehr lustig und treffend beschreibt - das geht zuweit! - meinen die Kollegen. Die BGL (Betriebsgewerkschaftsleitung) meint jedoch, dass damit entscheidende "innere Reserven" des Kollektivs aufgedeckt werden und zeichnet das Brigadetagebuch aus. Dass Benno daraufhin "anerkannt" wird, stört ihn jetzt allerdings genauso wenig wie vorher seine "Lächerlichkeit". (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Herbert KöferVater
Lothar DimkeHeli
Werner TrögnerLange
Dietmar ObstBenno
Hans-Jürgen SteinmannStimme
Ursula StaackUschi


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1977

Erstsendung: 19.11.1977 | 25'58


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: