ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Horst Berensmeier

Edes Erben


Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Jürgen Meinel


Regie: Hans Knötzsch

Eine Gaunerkomödie im Milieu der kleinen Leute Westberlins. Paul, angestellt bei einer Wach- und Schließgesellschaft, hat von seinem Onkel Eduard einen monströsen alten Eisschrank geerbt, den er schnellstens seinem Freund Armin für dessen Bierdeckel-Sammlung unterjubelt. Aber wie staunen Paul und seine Frau Rosa, als eines Tages der elegante Bruder Willibald, ein Heiratsschwindler, auftaucht und den überraschten Paul mitteilt, dass Onkel Eduard der in der Unterwelt so berühmte Tresor-Ede war. Nun dämmert Paul die schreckliche Erkenntnis, dass in diesem anrüchigen Erbstück, Tresors Ede fette Beute schlummert, die nie von der Polizei sichergestellt wurde. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerd EhlersPaul
Ingeborg NassRosa
Hans Joachim HanischWillibald
Berko AckerArmin
Karin SchröderLore
Werner SenftlebenZiege
Dietmar ObstWurzel
Hannelore FabryLaura


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1977

Erstsendung: 25.11.1977 | 26'39


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: