ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Horst Angermüller

Der Einbruch oder Wo die Liebe hinfällt


Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Dietmar Hagen; Erika Schüttauf


Regie: Annegret Berger

Im Berliner Randgebiet leitet Karin Wiedemann ein kleines Postamt, in dem übers Wochenende ein Einbruch erfolgt und etwa Zehntausend Mark entwendet werden. Alle Verdachtsmomente der Kriminalpolizei konzentrieren sich auf den Postfahrer Martin, der sich ewig in finanziellen Schwierigkeiten befindet. Aber auch Stefan Paschke, mit dem die Wiedemann zusammenlebt, gerät ins Zwielicht. Tatsächlich hat er die Tat begangen, um Karins Unterschlagungen in Höhe von mehreren Tausend Mark vor einer Revision zu verschleiern. Karin aber stellt sich vor Paschke, den sie mit Geschenken an sich binden wollte, und nimmt alle Schuld auf sich. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannelore SchubertKarin Wiedemann
Wolfgang SörgelOberleutnant Berger
Michael MayLeutnant Wiegand
Bernd StübnerPaschke
Siegfried WorchMertin
Brigitte KreuzerFrau Joachim
Dagmar DempeVera
Walpurgis Brückner-Curthältere Kundin
Rosemarie Schnabl2. Kundin
Siegfried PappelbaumABV
Walter JäckelKrimnaltechniker


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1987

Erstsendung: 29.04.1988 | 29'42


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: