ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Hans Eschenburg

Fahrerflucht


Dramaturgie: Ludwig Achtel

Technische Realisierung: Henry Marx


Regie: Edith Schorn

Der Fahrlehrer Ernst Maler gerät in eine missliche Lage: Hat doch sein achtzehnjähriger Sohn Mario mit dem Motorrad einen Verkehrsunfall verursacht und Fahrerflucht begangen. Auf Grund von Marios verändertem Verhalten kommt Maler, ein sehr geradliniger Mensch, den Dingen schnell auf die Spur und verlangt, dass sein Sohn sich der Polizei stellt. Diese Forderung stößt bei Malers Frau auf massiven Widerstand, weil sie Marios Entwicklung gefährdet sieht. Maler gibt dem Druck nach gerät gegenüber den ermittelnden Organen der Verkehrspolizei in einen unlösbaren Konflikt, der für ihn tragische Folgen hat. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst WeinheimerErnst Maler
Jessy RameikTrude Maler
Gerald SchaaleMario Maler
Christoph EngelHauptmann
Thomas WolffLeutnant
Michael ScharffenbergCalle


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1984

Erstsendung: 26.07.1985 | 26'41


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: