ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Jan Eik

Goldene Hände


Dramaturgie: Joachim Herz-Glombitza

Technische Realisierung: Henry Marx


Regie: Edith Schorn

Seit langem fahndet die "K" (Kriminalpolizei- Anmerkung Dokumentation) nach einem Einbrecher, einem Profi offenbar, der in großen Abständen Einbruchserien in Neubauwohnungen begeht. Ein größerer Einkauf und die Aufmerksamkeit eines Busfahrers führen endlich auf die Spur des Verbrechers, der in seiner Heimatstadt anscheinend ein solides Leben führt. Eine Geschichte, gestaltet nach einem realen Fall, der vom Chef der Berliner "K" mitgeteilt wurde. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst LampePaul
Margit BendokatAnka
Werner KamenikOtto
Peter DommischBurkhard
Bernd StorchJockel
Carl Heinz ChoynskiEin Geschädigter
Joachim KapsKriminalist
Roland HemmoMajor der K
Ernst MeinckeOberleutnant Heinze
Johannes AchtelikVerkaufsstellenleiter
Michael KindNikolai
Gabriele StreichhahnHilde
Dietmar ObstEisenbahner
Herbert SpillerBusfahrer


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1987

Erstsendung: 03.02.1989 | 26'34


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: