ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


ARD Radio Tatort


Hugo Rendler

Finkbeiners Geburtstag


Komposition: Ulrich Bassenge

Regie: Mark Ginzler

Ein Bankräuber, ein eiskalter Killer und ein spindeldürrer Junkie fliehen gemeinsam aus der JVA Stuttgart-Stammheim. Um Zeit zu gewinnen, schaltet das LKA die Abteilung "Operative Fallanalyse" ein. Die Profiler sollen psychologische Gutachten erstellen. Haben die Flüchtigen einen Plan? Wenn ja: welchen? Gibt es eventuell einen Zusammenhang mit dem Taxifahrer Menner, dem sie das Taxi abgenommen haben? Menners Vorstrafenliste spricht Bände. In Fachkreisen nennt man ihn den Vorschlaghammermenner. Sein Taxi findet man auf einem Park-and-Ride-Parkplatz, im Kofferraum Schmuck im Wert von 120.000 Euro. Was im Taxi nicht gefunden wird: eine Schusswaffe. Und der Vorschlaghammer, mit dem Menner für gewöhnlich arbeitet... Hauptkommissarin Nina Brändle flucht, denn ihr Chef hat sich an seinem Geburtstag freigenommen. Xaver Finkbeiner besucht seinen senilen Vater, der in einem Lörracher Altersheim Heidegger zitiert - seitengenau. Währenddessen rasen die Ausbrecher Richtung Schweiz. Als Brändle die Nachricht einer privaten Überwachungsfirma erhält, dass ein Lörracher Supermarkt überfallen wurde, ahnt sie nicht, dass Finkbeiner gerade als Geisel genommen wird.

Hugo Rendler, geboren 1957 in Stühlingen im Südschwarzwald, lebt als freier Autor im Kaiserstuhl. Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger machte er auf dem Zweiten Bildungsweg sein Abitur und studierte anschließend Mathematik und Philosophie. Neben Romanen schreibt er auch Theaterstücke und Drehbücher, u.a. für "Die Fallers". Er hat zahlreiche Hörspiele für SR DRS Zürich, SWR und Radio Bremen geschrieben und erhielt bereits mehrere Hörspielpreise, u.a. 1994 Zonser Hörspielpreis.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ueli JäggiXaver Finkbeiner, Kriminaloberrat
Karoline EichhornNina Brändle, Kriminalhauptkommissarin


Karoline Eichhorn als Hauptkommissarin Nina Brändle und Walter Renneisen als Polizeipräsident | © SWR/Monika Maier

Karoline Eichhorn als Hauptkommissarin Nina Brändle und Walter Renneisen als Polizeipräsident | © SWR/Monika Maier

Karoline Eichhorn als Hauptkommissarin Nina Brändle und Walter Renneisen als Polizeipräsident | © SWR/Monika Maier
Ueli Jäggi als Xaver Finkbeiner (r.) und Buddy Elias als sein Vater | © SWR/Monika Maier
Die drei Ausbrecher: Thomas Thieme als Schneider, Lars Rudolph als Höppers und Christian Koerner als Engist (v.l.) | © SWR/Monika Maier

Die drei Ausbrecher: Thomas Thieme als Schneider, Lars Rudolph als Höppers und Christian Koerner als Engist (v.l.)
© SWR/Monika MaierDie drei Ausbrecher: Thomas Thieme als Schneider, Lars Rudolph als Höppers und Christian Koerner als Engist (v.l.)
© SWR/Monika Maier



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2010


Erstsendung: 10.03.2010 | 55'00


Download: SWR Edition 2015


REZENSIONEN

Christian Hörburger: Funk-Korrespondenz. Nr. 14. 09.04.2010. S. 35f. | Stefan Fischer: Ländle des Lächelns. Klamauk statt Krimi: Der »Radio Tatort« des SWR. In: Süddeutsche Zeitung 10.03.2010. | Waldemar Schmid: Stabiles Stimmenpatt in der Hörburg. Die Lösung: Zwei erste Preise bei den Zonser Hörspieltagen 2010. In: Funk-Korrespondenz,18.06.2010,S.42


Darstellung: