ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Edith Nesbit

Der Sandelf


Vorlage: Der Sandelf (Erzählung)

Sprache der Vorlage: englisch

Bearbeitung (Wort): Mario Göpfert

Komposition: Jakob Diehl

Technische Realisierung: Bernd Friebel; Barbara Zwirner

Regieassistenz: Roman Neumann


Regie: Klaus-Michael Klingsporn

Ein seltsames Wesen entdecken Anthea, Robert und Cyril beim Spielen in der Sandgrube. Es hat ein Fell, Fledermausohren, Stielaugen, und es kann sprechen. Es sei ein Sandelf und könne Wünsche erfüllen, behauptet es. Wünsche erfüllt bekommen! Wer hat davon nicht schon geträumt? Aber was soll man sich wünschen, wenn es plötzlich möglich ist? Anthea, Robert und Cyril müssen bald erkennen, dass ihre Wünsche zwar in Erfüllung gehen, doch auf ganz andere Weise als gedacht und meist mit fatalen Folgen. Das Wünschen scheint eine hohe Kunst zu sein, die kaum jemand beherrscht. Am Ende jedenfalls bringen die drei Kinder ihren kleinen Freund so in Bedrängnis, dass sie ihm selber einen Wunsch erfüllen müssen.

Edith Nesbit, (1858-1924), englische Schriftstellerin, bekannt durch ihre phantasievollen Kinderbücher.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Boris AljinovicSandelf
Anna HuthmannAnthea
Wyn Laurids EngeholmCyril
Anton KurthRobert
Janush KotzeiBäckerjunge
Reiner SchöneMister Peasemarsh
Conny WolterMutter
Axel WandtkePolizist


Boris Aljinovic spricht die Rolle des Sandelf© DLR/Sandro Most

Boris Aljinovic spricht die Rolle des Sandelf© DLR/Sandro Most

Boris Aljinovic spricht die Rolle des Sandelf© DLR/Sandro Most
Ein seltsames Wesen entdecken Anthea, Robert und Cyrill beim Spielen in der Sandgrube. | © DLR/Sandro Most
Boris Aljinovic, Anton Kurth, Wyn Engeholm und Anna Huthmann (v.l.) | © DLR/Sandro Most

Boris Aljinovic, Anton Kurth, Wyn Engeholm und Anna Huthmann (v.l.)
© DLR/Sandro MostBoris Aljinovic, Anton Kurth, Wyn Engeholm und Anna Huthmann (v.l.)
© DLR/Sandro Most



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2009

Erstsendung: 26.12.2009 | 52'17


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2011

Darstellung: