ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Lorenz Schröter

Kreuz und queer

Das kurze und abenteuerliche Leben der Prophetin und lesbischen Soldatin Anastasius Lagrantinus Rosenstengel


Dramaturgie: Götz Schmedes

Technische Realisierung: Jonas Bergler

Regieassistenz: Dirk Leyers


Regie: Nikolai von Koslowski

Catharina Linck (1687-1721) wuchs in einem Waisenhaus auf, schloss sich einer radikal pietistischen Sekte an und versuchte sich als Prophetin. Nachdem ihretwegen beinahe ein reicher Kaufmann ertrunken war, zog sich Catharina Männerkleider an und nannte sich Anastasius Lagrantinus Rosenstengel. Sie ließ sich als Musketier anwerben. Wurde es gefährlich, desertierte sie. Das brachte sie fast unter den Galgen, und sie musste ihr wahres Geschlecht offenbaren. Was sie jedoch nicht davon abhielt, weiter als Dragoner für die eine oder die andere Seite anzuheuern und mit einem selbstgemachten Lederpenis Frauen zu verführen. Die zeitgenössischen Gerichtsakten und Berichte führen zurück ins 18. Jahrhundert, wo eine wahrhaft abenteuerliche Frau um ihr Leben kämpfte.

Lorenz Schröter, geboren 1960, schrieb zahlreiche Romane und Hörspiele, von denen "Kreuz und queer" das zweite über das 18. Jahrhundert ist. Einst radelte er um die Welt und ritt mit einem Esel durch Deutschland.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Katja BürkleCatharina Margaretha Linck
Felix von ManteuffelMeschmann
Matthias MatschkeJohannes Friedrich Fuchs
Peter KurthFranz Moritz Vierhahn
Karina PlachetkaCatharina Magarethe Muhlhan
Horst MendrochPastor Francke
Stefan KaminskiMarktschreier/Verteidiger Knoche/Friedrich Wilhelm I.
Ulrike BliefertSchwiegermutter
Carmen Maja AntoniProphetin
Katharina ZapatkaChor
Klaus ManchenProtokoll
Bettina KurthFußnote
Jürgen ThormannDr. Röper


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2010

Erstsendung: 24.08.2010 | 54'29


Darstellung: