ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hermann Harry Schmitz

Sind wir schon tot?


Vorlage: Geschichten und Briefe (Prosa)

Bearbeitung (Wort): Daniela Kletzke

Komposition: Nils Wogram

Dramaturgie: Holger Rink

Regie: Daniela Kletzke

Hermann Harry Schmitz, 1880 geboren und ein Jahr vor Beginn des Ersten Weltkriegs gestorben, lebte in der Vorahnung der großen Katastrophe. In seinen Erzählungen hallt der kommende Schrecken wider: Gliedmaßen werden amputiert, Familien vom Staubsauger verschlungen, Respektpersonen treiben an Brandblasen himmelwärts. Gegen den Militarismus im wilhelminischen Reich wehrte sich der "Dandy vom Rhein" und Conferencier Hermann Harry Schmitz nicht nur mit haarsträubenden Geschichten, sondern auch mit Krankheiten, wahren Körperkatastrophen, die er literarisch verarbeitete, von denen er seinem Publikum schauerlich genau berichtete. Daniela Kletzke hat aus seinen Tragikomödien, satirischen Kurzgeschichten und Conferencen einen eigenständigen Hörspieltext kompiliert, in dem er sich selbst in zwei Personen spielt: Hermann und Harry. Mit dabei auch Friedel, ein Bandwurm, und noch viele andere merkwürdige Gestalten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter JordanHermann Harry Schmitz
Patrycia ZiolkowskaMargot
Wolf-Dietrich SprengerNikotin
Gerd BaltusProfessor Weichteil
Benjamin UtzerathFriedel
Lutz HerkenrathKurarzt
Stephan SchadArzt
Danny AntonelliManhattan Cover Coat
Emmanuel PeterfalviRagout-Fin
Gisela KeinerWirtin
Eric BeckmannsJunge
Josef QuadfliegVater
Andreas WindhuisLandarzt
Rolf BergBauer

Musiker: Nils Wogram (Alle Instrumente)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 2010


Erstsendung: 11.06.2010 | 50'50


REZENSIONEN

Tina Klopp: Die Fiktion der Erinnerung. In: epd Medien, 17.11.2010, S.3


Darstellung: