ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hans-Heinrich Rottgardt

Dat niege Klavier

Niederdeutsches Hörspiel von Hans Heinrich Rottgardt


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans Henning Holm

Technische Realisierung: Gerwald Gilewitz; Rosemarie Hands

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Hans Tügel

Als um 1750 in einer Kleinstadt Holsteins das erste Klavier auftauchte, war es in Hamburg zwar richtig bestellt worden, aber es gelangte dennoch an die falsche Adresse. Seine unmusikalischen Eigentümer stellten es lediglich als Prestigeobjekt und Schmuckstück in die gute Stube. Dann aber kam das Klavier als Leihobjekt doch zu seiner eigentlichen Bestimmung. Das dadurch bewirkte gute Einvernehmen mit der Nachbarsfamilie, die das Klavier in Gebrauch nahm, führte jedoch bald zu einer ergötzlichen "Verstimmung".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl-Heinz KreienbaumHans Puck, Tischler
Hilde SicksGreten, seine Frau
Gertrud PreyFrau Justizrat Fabricius
Ingrid von BothmerTrina Meier, Nachbarin
Hartwig SieversSprecher

Musiker: Gerhard Gregor (Klavier)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1969

Erstsendung: 19.09.1969 | 28'42


Darstellung: