ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Marie Drenckhahn-Bockholt

Nich dat Geld alleen

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Friedrich Schütter

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Friedrich Schütter

In dem Hörspiel erhalten wird einen Einblick in eine Ehe, die von den geschäftlichen Interessen des Mannes überschattet ist. Die Frau ist dabei lediglich ein Rädchen, das sich in der Abteilung "Dekoration und Werbung" mitdrehen soll, sie wird von dem Mann auch entsprechend ausgestattet, aber gerade diese Äußerlichkeit erregt ihren Widerspruch. Die Frau flüchtet sich schließlich in eine Traumwelt, die für sie jedoch lediglich Enttäuschungen bereithält. - Ein Unglücksfall ihres Mannes bietet ihr Gelegenheit zurückzukehren. Es bleibt offen, ob sie die ihr nunmehr zufallenden Pflichten aus Einsicht über ein verfehltes Beginnen ihrerseits übernimmt oder ob die äußerlich wiederhergestellte Ehe für sie ein Nothafen bleiben wird.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heinz LankerHermann Dambrook, Schiffskaufmann
Heidi KabelAlmut Dambrook, seine Frau
Heini KaufeldBernhard Dambrook, Steuermann
Henry VahlChristian Harder, Almuts Vater
Christa WehlingEbba Harder, seine Tochter
Jochen SchenckHarry Helgesen, Lotse
Otto LüthjeDoktor Kramer, Arzt
Bruno Vahl-BergWitthöft, Gastwirt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 12.11.1962 | 45'17


Darstellung: