ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Günther Siegmund

De vun'n Weg afkümmt


Sprache des Hörspiels: Dialekt (niederdeutsch)



Regie: Hans Tügel

Ein Mann kommt nach achtzehn Monaten aus dem Gefängnis. Er hat seine Strafe abgesessen, hat seine Tat bereut und will nun ein neues Leben beginnen. Aber die Menschen - außer seinen Eltern - nehmen ihn nicht mehr auf. Er ist gezeichnet, nicht durch sein Vergehen, sondern durch die Haft. So wird der Mann ein zweites Mal bestraft, härter - weil ungerecht - als das erste Mal. Und nur ein Glückszufall gibt ihm nach langem Warten die Chance, wieder in die menschliche Gesellschaft aufgenommen zu werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Günther SiegmundDierk Martensen
Heidi KabelSien Mudder
Otto LüthjeSien Vadder
Hilde SicksAnke
Jochen SchenckHermann
Hans FitzeHerr Thormälen
Heinz LankerHerr Müller
Christa JohnsChristine Kamp
Karl-Heinz KreienbaumZugführer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1956

Erstsendung: 29.09.1956 | 53'09


Darstellung: