ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Carl Zuckmayer

Der Hauptmann von Köpenick

Deutsches Märchen in drei Akten


Vorlage: Der Hauptmann von Köpenick (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): N. N.

Komposition: Ernst Simon


Regie: Alfred Vohrer

Eine Posturkundenfälschung bringt Wilhelm Voigt 15 Jahre hinter Gitter. Weil er später in der Heimat unter anderem Namen gearbeitet hat, muß er noch einmal ins Gefängnis. Nach dem Gefängnisaufenthalt fällt ihm der Anfang schwer. Weil er nicht gemeldet ist, bekommt er keine Arbeit. Und weil der keine Arbeit nachweisen kann, erhält er keine Aufenthaltserlaubnis und keinen Paß. Ein Einbruch im Potsdamer Polizeirevier, der ihm seinen Paß verschaffen sollte, bringt ihn erneut 10 Jahre hinter Gitter. Dort hat er Zeit, sich mit militärischen Dingen zu befassen. Nach der Entlassung verwandelt er sich in einer öffentlichen Toilette in einen Hauptmann. Mit einer Abteilung Soldaten besetzt er das Rathaus. Da es dort aber keine Paßbehörde gibt, kann er auch keinen Paß erhalten. Also bleibt ihm nichts anderes übrig als sich freiwillig der Polizei zu stellen (s. Kindlers Literaturlexikon).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Michael HapatzAnsager
Kurt RackelmannWilhelm Voigt
Axel Kreuzingervon Schlettow
Kurt NorgallWormser
Willy HochapfelWabschke
Harald MannlOberwachtmeister
Gerti FrickePlörösenmietze
Paul LandJellenik
Oskar EhstandKellner
Curt CondéZivilist
Kurt JungSchutzmann
Walter ThurauKalle
Willy LeyrerHerbergsvater
Franz WeilerGebweiler
Friedrich SchönfelderFeldwebel
Fritz UmgelterGefreiter
Michael KonstantinowObermüller
Bruno RadigkAnstaltsgeistlicher
Walter Andreas SchwarzZuchthausdirektor
Horst EiermannAufseher
Else LindemannFrau Hoprecht
Egon ClauderFriedr. Hoprecht
Irmgard BuschFrau Obermüller
Ferry DittrichKrakauer
Hans Paetsch2. Bahnbeamter
Fritz KlippelKilian
Ingrid FernoltWäscherin
Hans-Günther PatschkeWendrowitz
Hans TreichlerRosencrantz
Heinz KilianGrenadier
Franz ScharwenkaInspektor
Hans-Heinz FranckhPasskommissar
Gerhard EichweinGrenadier

Orchester: Radio-Sinfonie-Orchester Stuttgart

Dirigent: Ernst Simon

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Stuttgart

Erstsendung: 02.02.1947 | 113'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: