ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Otto Rombach

Gratwanderung

Ein dramatisches Spiel


Technische Realisierung: Hans Schaffner; Charlotte Stender


Regie: Oskar Nitschke

Ein junger Arzt, der, aus dem Kriege zurückgekommen, nun schon seit Jahren vergeblich versucht, in seinem Beruf die Stellung zu finden, die es ihm erlaubt, zu heiraten, trennt sich von seiner Braut, damit sie nicht noch länger auf ein gesichertes Leben an seiner Seite warten muß. Der Vater der Braut, der seine egoistischen Ansprüche an seine Tochter für den Grund dafür hält, daß sie auf die Ehe mit dem Arzt verzichtet, um Tochterpflichten erfüllen zu können, begibt sich auf eine Gebirgsreise, um den beiden jungen Menschen für eine Weile, wie er sagt, nicht mehr im Wege zu sein. Bei einer Wanderung über den Grat, die er allen Warnungen zum Trotz bei schwerem Unwetter unternimmt, stürzt er ab, und kann nur mit Mühe gerettet werden. Aber sein Opfer wird der Anlaß, der seine Tochter und den Arzt zusammenführt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerhard GeislerKlaus, junger Arzt
Mila KoppUrsula, seine Braut
Uta RückerLilli, Jugendfreundin
Kurt HaarsVater Ursulas
Paul DättelBergführer
Michael KonstantinowChefarzt


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 19.10.1949 | 49'30


Darstellung: