ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Erland Josephson

Flimmern


Übersetzung: Malte Jäger Hansing

Technische Realisierung: Hans Wurm; Marlies Kranz


Regie: Otto Düben

Das Hörspiel "Flimmern" ist weniger die Geschichte einer verkorksten Ehe, als vielmehr ein Bericht über das gestörte Verhältnis des Menschen zum Menschen und des einzelnen zu sich selbst. Der Autor demonstriert sein Thema am Beispiel eines schwedischen Ehepaares, das in einem südlichen Land Urlaub nimmt und dort einen vagen Kontakt zu einigen Landsleuten hat. Josephson zeigt den lähmenden und alle Konturen auflösenden Einfluß eines die physischen und psychischen Kräfte austrocknenden Klimas, das genau der Bewußtseinslage der beteiligten Personen entspricht. Die Konflikte dieser Menschen werden nicht in einem dialektischen Pro und Kontra ausgespielt, sondern äußern sich in der Erkenntnis, daß ein wirklicher Dialog, ein gegenseitiges Bemühen umd Verständnis des andern, nicht möglich ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Irene MarholdAlexandra
Ernst JacobiAlexander
Helmut WoestmannPeter
Thomas RosengartenJohannes
Hans Helmut DickowSimon
Marianne MosaLotte


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Saarländischer Rundfunk 1968

Erstsendung: 08.02.1968 | 47'00


Darstellung: