ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Gerd Lüpke

Un dat Licht keem

Plattdütsch Spill


Sprache des Hörspiels: Dialekt (niederdeutsch)


Komposition: Otto Tenne


Regie: Werner Perrey

Der junge niederdeutsche Autor Gerd Lüpke gehört zu jenen , die neue Wege suchen und die auf übliche und allzu häufig verwendete Motive verzichten wollen. Sein Spiel erzählt von der Lebensverzweiflung eines hart vom Schicksal angeschlagenen Mannes. Hinter der Härte dieses Menschen, der jeglichen Zuspruch ablehnt, verbirgt sich große innere Not. Sie entspringt seiner körperlichen Hilflosigkeit.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversHarm Wilken, Grotbur
Heinz LadigesDe Spräker/De Dod
Walter ScherauDe Doktor
Hans MahlerDe Paster
Lisel PockrandtAnna Wilken, Harm sien Süster
Elfriede NissenGreet Schult, den'n Kröger sien Dochder
Georg PahlEnno Meiners, een Bur
Willi HohlsRenke, Grotknecht


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 12.09.1951


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: