ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Paul Schurek

De Düwel lehrt danzen

En Högspill in de Höll


Sprache des Hörspiels: Dialekt (niederdeutsch)



Regie: Hans Freundt

Jonny Krei ist ein fixer Junge. Selbst nach seinem Tode fürchtet er sich vor niemandem, nicht einmal vor dem Teufel und seiner Großmutter. Der Teufel hat es kontraktlich, daß Jonny - wie alle Musikanten - in die Hölle fahren muß. Aber Jonny bringt dem Teufel das Tanzen und dessen Großmutter das Singen bei. Da hebt ein fröhliches Durcheinander in der Hölle an, alle kleinen und großen Teufel tanzen und trällern, selbst Johann Strauß klettert aus seinem Schmorkessel heraus, die Engel lugen verwundert durch das schadhafte Höllendach, und dann - ja, dann dürfen natürlich alle Musikanten ihre Koffer packen und in den Himmel ziehen. Und fortan kommt kein Musikus mehr in die Hölle, wenn es nach diesem Hörspiel von Paul Schurek ginge.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Carl VoscherauSnacker
Günther SiegmundJonny
Hartwig SieversDüwel
Eri NeumannDüwelsgrootmoder


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 04.12.1952


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: