ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Konrad Tegtmeier

Eidig, der ein Wildschütz war

Eine Moritat - "Leben und Taten des berühmten und berüchtigten Heide-Wildschützen Hans Eidig"



Regie: Hans Freundt

Der Schrecken der Förster, der Kummer der Könige, der Freund der Bauern, der Helfer der Armen und der Schwarm aller Mädchen - das war Hans Eidig. "Wilddieb" schimpfte ihn die Obrigkeit. "Wildschütz" nannte er sich selber voller Stolz. Sein Vater war Königlich Hannoverscher Forst- und Jagdschutz-Beamter bei Bispingen in der Lüneburger Heide. Lange Zeit versuchte man, Hans Eidigs habhaft zu werden - vergebens. Dann setzte man eine Prämie für den aus, der ihn, tot oder lebendig, den Behörden ausliefern würde. Was aus dem Hans Eidig, dem großen Wildschützen, geworden ist, wie sich alles zum Guten wendet und es dann doch noch zu einem tragischen Ende kam, wird in der Sendung erzählt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversBänkelsänger
Erwin WirschatzHans Eidig
Hans MahlerDer Amtmann
Elisabeth WolfDie Försterfrau
Ingeborg WaltherHannchen
Lisel PockrandtAnna
Walter ScherauHeidebauer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 23.07.1952


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: