ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Hans Leip

Der Nigger auf Scharhörn


Vorlage: Der Nigger auf Scharhörn (Erzählung)

Komposition: Erich Bender


Regie: Kurt Reiss

Das Hörspiel von Hans Leip wird vor allem Kinder in Norddeutschland ansprechen, aber auch Kinder aus anderen Gegenden mit dem Leben an der Küste vertraut machen. Wind und Wasser, Ebbe und Flut bestimmen das Leben an der Nordsee. Die Menschen, die hier leben, und die Kinder, die hier aufwachsen, sind ständig auf der Hut vor den Gefahren der See. Die Kinder werden Hänseken, einen Hamburger Jungen, kennenlernen, und seinen Freund, den kleinen Neger Kubi. Hänseken verbringt seine Ferien auf der Insel Neuwerk. Er erlebt, wie ein Schiff in Seenot gerät, und er darf dabei sein, wie die Rettungsmannschaft die Schiffbrüchigen an Land holt. Unter den Geretteten ist auch Kubi. Die beiden Jungen werden bald gute Freunde. Aber der kleine Neger hat Heimweh nach Afrika, und die beiden Freunde müssen Abschied nehmen, weil Kubi mit einem großen Dampfer wieder in seine Heimat fährt. Die Kinder sollen in diesem Hörspiel anteilnehmen an dem Schicksal des kleinen Negerjungen Kubi und lernen, für andere Menschen Verständnis zu haben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerhard BünteSenator
Hans FitzeInselvogt
Dinah HinzAnne, des Vogts Tochter
Otto LüthjeÖllrich
Hartwig SieversKapitän
Holger HagenSchiffoffizier
Otto KuhlmannHänsekens Vater
Volker LechtenbrinkHänseken
Rainer EhrhardtKubi
Gerd SegatzFeuerschiffsmatrose
Karl-Heinz KreienbaumMatrose
Adolf HansenMatrose


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 1955


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: