ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Mundarthörspiel



Willy R. Kuschinski

De Drehherrenkoppel

Hörspill ut de Holsteener Masch



Regie: Günter Jansen

Das Hörspiel schildert die Welt eines holsteinischen Marschendorfes. Es geht um Herren und Knechte, um Rechtschaffenheit und Prahlerei, um Härte des Schicksals und stille, aufrichtige Liebe. - Die Menschen der Marsch sind zähe. Fest halten sie an den alten Überlieferungen, unermüdlich sind sie im Mehren ihres Besitzes. Erst dort, wo der Fleiß zu äußerlicher Betriebsamkeit entartet, der Reichtum zum Prahlen verleitet, wo die Freude am Besitz zu Gier und Machthunger treibt, erst dort werden jene Konfliktstoffe geboren, die in unserem Spiel einen jungen Bauern zum Verbrecher werden lassen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans MahlerJörn vun Tagen
Erna Raupach-PetersenMargret, sin Fru
Günther SiegmundJehann de Söhn
Hilde SicksKathrina, de Dochter
Hartwig SieversHermann, Grotknecht bei van Tagen
Walter ScherauWillem Heitmann, en olen Bur
Heinz LankerDr. Hansen, Husdokter bi vun Tagen
Heini KaufeldWillem Band, en jungen Bur


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 08.11.1955 | 30'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: