ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Kurd E. Heyne

Kaspar Hauser

Das Rätsel seiner Zeit



Regie: Eduard Hermann

Die Akten über den Fall Kaspar Hauser umfassen allein 49 Foliobände. Die Quellenberichte und Darstellungen des Falles sind nicht minder umfangreich, und selbst die Dichtung (von der Lyrik über den Roman bis zum Drama) hat sich eingehend mit dem berühmten Findelkind beschäftigt, das man einmal "das Kind Europas" nannte. Aber das Rätsel Kaspar Hausers ist nie gelöst worden. Er tauchte am 26. Mai 1828 bei einem Rittmeister in Nürnberg auf und zeigte eine völlige Unkenntnis der alltäglichsten Dinge. Der Fall wurde noch durch den rätselhaften Tod Hausers verstärkt, der am 14. Dezember 1833 mit einer tödlichen Stichwunde nach Hause kam. Die Frage, ob er ein Betrüger war oder das Opfer eines fortgesetzten Verbrechens, wurde zum Gegenstand einer ganzen Forschung. In einem Hörspiel hat Kurd E. Heyne den Fall nach authentischen Quellen bearbeitet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst FrankKaspar Hauser
Paul BildtAnselm Ritter von Feuerbach, Appellationsgerichtspräsident in Ansbach
Gerhard GeislerGottlieb Freiherr von Tucher, Rats-Accessist in Nürnberg
Wilhelm PilgramBinder, Bürgermeister von Nürnberg
Bernd M. BauschJohann Christoph Wüst, Polizeirottmeister in Nürnberg
Alf MarholmChristoph Joachim Wilhelm von Scheuerl, Polizeikommissar
Friedrich KinzlerGeorg Leonhard Weickmann, Schuhmachermeister in Nürnberg
Kurt LieckProfessor Daumner
Elise TuerschmannElisabeth Johanna Daumer, seine Mutter
Ingeborg SchlegelAnna Katharina Daumer, seine Schwester
Werner HessenlandPhilipp Henry Earl of Stanhope
Alwin Joachim MeyerJ. G. Meyer, Lehrer in Ansbach
Berni ClairmontHenriette, seine Frau
Paul BürksGendarmerieleutnant Hickel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 30.03.1954 | 59'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: