ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Emil Gurdan

Sie klopfen noch immer



Regie: Eduard Hermann

Der Untergang der "Tirpitz" im Herbst 1944 gibt den Stoff für das vorliegende Hörspiel ab. Während mehr als tausend im gesunkenen Wrack des Schlachtschiffes eingeschlossene Menschen auf Rettung warten, bemüht sich Kapitän Bruger, dessen Sohn ebenfalls mit der "Tirpitz" untergegangen ist, vergeblich darum, schnelle geeignete Bergungsmaßnahmen zu erwirken. Es gelingt ihm nicht, die entsprechenden Stellen rechtzeitig für die Rettungsaktionen zu gewinnen. Als die Hilfe endlich kommt, ist es bereits zu spät. Der Kapitän, der mit einem Nervenzusammenbruch in ein Lazarett eingeliefert worden ist, erhält dort die Nachricht, daß die eingeschlossene Besatzung inzwischen erstickt ist. Aber noch immer glaubt er, das Klopfen der lebendig Begrabenen zu hören.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hermann SteinSprecher
Kurt LieckVizeadmiral
Hans LietzauOberstabsing. Frank
Hermann SchombergKorvettenkapitän Bruger
Richard MünchKapitän-Leutnant d.R. Röden
Heinz von CleveKapitänleutnant
Horst FrankLeutnant Wilm
Alois GargLeutnant Lutz
Klaus NägelenOberfähnrich Karl Bruger
Alf MarholmLeutnant
Bernd M. BauschInspektor
Hanns Ernst JägerObermaat Schnell, Spieß
Hans Walter ClasenObergefreiter Wolfgang Müller
Bum KrügerObergefreiter Becker
Hildegard JacobSchwester Jutta


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1953


Erstsendung: 12.11.1953 | 75'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: