ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Heinrich von Kleist

De Pott is twei


Vorlage: Der zerbrochene Krug (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Albert Mähl


Regie: Hans Freundt

Als eines der sogenannten klassischen Lustspiele ist Heinrich von Kleists "Zerbrochener Krug" in die Literaturgeschichte eingegangen. Uns so wird es kaum einen geben, der den Dorfrichter Adam nicht kennt und seine hochnotpeinliche Vehandlung, bei der er sich in Gegenwart seines Dienstvorgesetzten unfreiwillig selbst einer nächtlichen Missetat überführen muß. Albert Mähl hat bereits im Jahr 1924 dieses ländliche Spiel ins Niederdeutsche übertragen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversHardesvagt
Hans MahlerBurvagt
Otto LüthjePietsch, Schriever
Magda BäumkenFru Butendiek
Heidi KabelWieb, Dochter
Georg PahlKlas Abenstaken
Erwin WirschazMars
Erika NeumannFru Fuhlenbeck
Heinz LankerSchriever
Elisabeth WolfGreten
Hilde SicksLieschen


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 03.05.1952 | 60'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: