ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Max Rohrer, Hanns Deininger

Die Posaunenkomödie


Vorlage: Die Posaunenkomödie (Schauspiel/Volksstück)

Bearbeitung (Wort): N. N.

Komposition: Kurt Brüggemann


Regie: Peter Glas

Das heitere Volksstück erzählt eine Episode aus dem Leben Herzog Albrechts IV. von Bayern. Vroni, ein schönes Bürgermädchen, die Tochter vom Schimmelwirt in München, spielt darin eine Hauptrolle. Tonführend allerdings sind, wie schon der Titel verrät, in diesem Stück die Posauen, drei an der Zahl, ein Posaunenterzett. Es wird mit mehr oder weniger Geschick geblasen vom ehemaligen Stadtsoldaten und späteren Hofmusikanten Gilg, der sein feuriges Auge auf die Vroni geworfen hat, vom etwas einfältigen Dolein, ebenfalls ein Anbeter der Vroni, und vom ewig bezechten Rupp, Musiker, Raubtierpfleger und Schürzenjäger in einer Person.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Richard HäußlerHerzog Albrecht IV. von Bayern
Walter HoltenGraf Andechs
Alfred SchnösPaumann
Hans BaurGilg
Hans Reinhard MüllerDolein
Michl LangRupp
Hans ElwenspoekHartl
Elfie PertramerVroni
Liane KopfBabett


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk

Erstsendung: 04.04.1953 | 55'12


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: