ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Arnold Schwengeler

Der Fälscher



Regie: Paul Land

1947 hielt einer der seltsamsten Gerichtsprozesse die Kunstwelt in Atem. Der niederländische Maler Han van Megeeren - der Kollaboration mit den Deutschen angeklagt - gestand das von Hermann Göring erstandene Gemälde 'Christus und die Ehebrecherin' neben vielen anderen Bildern, die Sachverständige der alten niederländischen Schule zugeschrieben hatten, selbst angefertigt zu haben. - Das Geschehen um diesen Prozess lebt in dem Hörspiel noch einmal auf.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kunibert GensichenDer Museumsdirektor
Kurt ElwenspoekDr. Bredius
Gerhard GeislerHan van Megeeren
Maria WieckeGreta
Kurt HaarsMiesel
Uta RückerJo, Hans Frau
Ena RitterDas Hausmädchen
Friedrich SchönfelderKriminalkommissar
Waldemar DannenhausEin Sprecher
Ingrid FernoltSchwester Eugenia
Max MairichDr. Sander
Rita Plum
Elisabeth Zimmer
Charlotte Kunze
Emmy Tornow
Fred Goebel
Hans Hanus


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 12.08.1951 | 50'00


Darstellung: