ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hans Hömberg

Das Ross der fröhlichen Lerche


Komposition: Kurt Heuser


Regie: Hans Drechsel

Der Titel ist der blumenhaften Sprache des Chinesischen entnommen. Zwei Nomaden aus der Mongolei verlaufen sich auf der Suche nach neuen Weideplätzen und werden von einer sowjetischen Patrouille aufgegriffen. Die Russen stecken sie sofort in Uniformen. In russischer Uniform geraten sie mitten im Zweiten Weltkrieg in deutsche Gefangenschaft, werden dort unverzüglich in die Uniform der Beutegermanen gesteckt und von morgens bis abends angebrüllt. Aber sie lächeln und nicken so lange mit dem Kopf, bis man sie als arme Irre in Ruhe lässt. Die deutsche Einheit wird auf einen Transporter im Schwarzen Meer verladen; mit ihr die beiden "Irren". Der Transporter wird von einem englischen U-Boot torpediert, nur die beiden "Irren" werden von den Engländern aufgefischt. Wieder neue Uniformen, Gefangenenlager auf einer imaginären Isle of Man. Ein deutscher Unteroffizier, Sinologe im Zivilberuf, unterhält sich mit ihnen und berichtet dem Lagercaptain und einer Kommission englischer Wissenschaftler von der erstaunlichen Odyssee der beiden Mongolen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul WagnerCaptain Dexter
Jo HerbstSergeant Biff
Hans PutzImouran
Walter BluhmUliasoutai
Hans NorkingDekan
Heinz LingenProfessor Sperkins
Günter PaulTupman
Sigurd LohdeStirling
Herbert WilkUffz. Kampman
Cordula HubrichTulu
Wolf HarnischHirte Kiao
Robert TaubeAlter
Herbert StassDer Gast
Eugen MateoErster Rechtsprecher
Gerd HoltenauZweiter Rechtsprecher
Peter AberlePanteleimon
Arno PaulsenHauptmann
Reinhold BerntFeldwebel Müller


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin

Erstsendung: 26.01.1956 | 76'36


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: