ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Wolfgang Altendorf

Landhaus-Novelle


Vorlage: Landhausberichte


Regie: Otto Kurth

Das kleine Eifeldorf besteht aus fünf Häusern, der Weg bis zur nächsten Bahnstation dauert drei Stunden. Die Bewohner bekommen nur selten Besuch, kein Fremder hält es in dem Dorf aus. Die Verbindung zur Außenwelt ist das Telefon im Landhaus oben am Hang. Als das Landhaus entstand, fand man beim Ausschachten der Baugrube ein Skelett. Seitdem geschehen dort seltsame Dinge.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans PaetschErzähler
Paul DättelBauer
Mira HinterkausenBäuerin
Mathias DeltgenKarl, deren Sohn
Hans QuestSerrig
Gerhard BeckerKurt
Elfriede RückertAnna, seine Frau
Harry GrünekeSchiedsmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 13.10.1959 | 48'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: