ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jules Verne

In 80 Tagen um die Welt (1. Teil der fünfteiligen Fassung)


Vorlage: Le Tour du monde en quatre-vingts jours (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Helmut Peschina

Komposition: Rudolf Schmücker

Bearbeitung (Musik): Jean Szymczak, Thorsten Weigelt

Technische Realisierung: André Lüer; Andreas Meinetsberger; Jean Szymczak; Christian Grund

Regieassistenz: Matthias Seymer


Regie: Stefan Dutt

Mr. Phileas Fogg war ein Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle. Er war zudem ein Mann solider Vermögensverhältnisse und fester Gewohnheiten sowie einer so gleichmütigen Gemütsverfassung, dass man sie fast schon für zu gleichmütig halten konnte. Er liebte sein Haus und seinen Club, das Whistspiel und die Zeitungen, in denen er die Weltläufte zu studieren pflegte - und zunächst deutete nichts darauf hin, dass er sich durch die beiden Irregularitäten, welche sich am 2. Oktober 1872 ereigneten, davon würde abbringen lassen: Vormittags sah er sich gezwungen, einen neuen Kammerdiener zu engagieren, nachmittags geriet er im Club mit seinen Whistpartnern in Streit darüber, ob es mit den gegenwärtigen Verkehrsmitteln möglich sei, die Erde in höchstens 80 Tagen zu umrunden. Überzeugt von seiner Berechnung, machte er sich erbötig, den Beweis anzutreten - und hatte alsbald 20.000 Pfund, die Hälfte seines Vermögens, darauf verwettet. Noch am selben Abend brachen er und sein Diener Passepartout auf, wechselten in Paris lediglich die Züge und liefen sieben Tage später in Alexandria ein, um sich stante pede nach Bombay einzuschiffen - nun allerdings verfolgt vom Schatten eines Mannes, der in dem reichlich ungewöhnlichen Weltreisenden einen vorm Arm des Gesetzes flüchtenden Bankräuber erkannt zu haben meinte, welchen er bei nächster Gelegenheit festzusetzen hoffte.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter FrickeJames
Axel MilbergMr. Phileas Fogg
Boris AljinovicPassepartout, Kammerdiener
Peter GroegerFix, Detective
Effi RabsilberMiss Aouda
Hilmar EichhornThomas Flanagan
Jürgen HentschGauthier Ralph
Wolfgang PampelAndrew Stuart
Wolf-Dieter RammlerJohn Sullivan
Frank ArnoldSamuel Fallentin
Walter NiklausKonsul in Alexandria
Dieter BellmannSir Francis Cromarty
Dieter WienPolizeichef von Bombay
Ravinder GiddaSchaffner in Indien/Priester
Sujit ChowdhuryHindu, Elefantenverkäufer/Priester
Torben KesslerMahut, Elefantenkutscher
Udo KroschwaldPolizist in Kalkutta
Günter GrabbertRichter in Kalkutta
Wolfgang GrosseSchreiber im Gericht in Kalkutta
Siegfried VoßKapitän der "Rangoon"
Yu FangSeemann in Hongkong
Jürgen ThormannKonsul in Yokohama
Edwin MarianWilliam Batulcar, Zirkusdirektor
Hansjürgen HürrigColonel Proctor
Reiner HeiseZugführer in Amerika
Thomas JustHauptmann von Fort Kearny
Carl Heinz ChoynskiMr. Mudge, Schlittenführer
Martin SemmelroggeAndrew Speedy aus Cardiff, Kapitän der "Henrietta"
Henning PekerMaschinist auf der "Henrietta"
Fang LiangKellner
Thomas NeumannJohn Bunsby, Lotse in Hongkong
Jörg MalchowMatrose auf der "Carnatic"
Andreas RehschuhEisenbahner in San Francisco
Danne HoffmannPassagierin auf der "Carnatic"
Hans-Joachim HegewaldZahlmeister auf der "Carnatic"
Eva WeißenbornClown
Brian MillerZugansage, englisch
Dave BirdZeitungsschlagzeilen, englisch
Quint KellermannZugansage, amerikanisch

Sonstige MitwirkendeFunktion
Peter PannkeO-Töne, Indien

Orchester: Deutsches Filmorchester Babelsberg

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 2005

Erstsendung: 21.03.2005 | 27'43


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der HörVerlag 2006


AUSZEICHNUNGEN

  • radioeins Hörspielkino Publikumspreis 2017


REZENSIONEN

  • Caroline Walburg: 53. Jahrgang. Nr. 14. Funk-Korrespondenz. 08.04.2005. S. 34f.

Darstellung: