ARD-Hörspieldatenbank


Mundarthörspiel



Eduard König

Twüschenbilanz

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Übersetzung: Walter Arthur Kreye

Technische Realisierung: Günter Becker; Lotte Koch

Regieassistenz: Lutz Horstmann


Regie: Wolfgang Harprecht

Im Grunde die alte Geschichte: ein Vater, der so sehr an seiner Tochter hängt, daß keiner - vor allem keiner "von den Jungen" - gut genug wäre, an seine Stelle zu treten. Als es dennoch einer versucht, verliert der Vater die Nerven und versucht mit Gewalt zu trennen, was nicht mehr zu trennen ist. Im Augenblick höchster Verzweiflung trifft er auf einen, der ihn dazu bringt, "Zwischenbilanz" zu machen und so doch noch den Weg der Verständigung mit dem vermeintlichen "Nebenbuhler" zu finden. 

A
A

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 26.01.1970 | 51'25


Darstellung: