ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Jörg Buttgereit

Die Bestie von Fukushima


Komposition: André Abshagen

Redaktion: Simon Kamphans, Natalie Szallies

Technische Realisierung: Jonas Bergler

Regieassistenz: Julia Wolf


Regie: Jörg Buttgereit

Vor dem Hintergrund der Erdbeben-, Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima wirken populäre japanische Monster- und Katastrophenfilme wie "Godzilla - die Rückkehr des Monsters" (1984) oder "Sinking of Japan" (2006) nahezu prophetisch. All die in den Nachrichtenbildern dokumentierten Schreckensszenarien wurden im Film längst vorweggenommen und durchlebt. Vielleicht resultiert daraus auch die Disziplin der Japaner gegenüber der realen Katastrophe. Für sie sind erweckte Urweltmonster wie Godzilla viel mehr als nur Metaphern für den Weltuntergang. Das Hörspiel dokumentiert die Ereignisse um den 11. März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des "Monsters" als Sinnbild für die Katastrophen des letzten Jahres.

Jörg Buttgereit ist Regisseur und Autor diverser Arthouse-Horrorfilme („Nekromantik“), arte-TV-Dokumentationen („Durch die Nacht mit ...“), Theaterstücke („Captain Berlin Versus Hitler“) und WDR-Hörspiele. Als Experte für japanische Monsterfilme veröffentlichte er u. a. das Filmbuch „Japan - Die Monsterinsel“.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Cathlen GawlichNachrichtensprecherin Beate Wickert
Bernhard SchützAuslandskorrespondent Günther Abresch
Oliver StritzelFilmmonsterexperte Jörg Buttgereit
Falk RockstrohPhilosoph Kurt Ernst
Fumio OkuraSeismologe Kenichi Honda
Wolfgang CondrusWerkstoffprüfer Bernd Buse
Leopold AltenburgNuklearforensiker Horst Seidl
Yusuke YamasakiJapanischer Kameramann Shusuke Kaneko
Akiko FujinoJapanische Radiomoderatorin Akiko Kimura
Yuki IwamotoKonstrukteur Mashiro Wakasa
Claudia Urbschat-MinguesBiologin Hannelore Kessler
Clayton NemrowAmerikanischer Radiomoderator Nick Harris
Akira InagawaJapanischer Soldat/Alter Mann


Bernhard Schütz als Auslandskorrespondent Günther Abresch | © WDR/Sibylle Anneck

Bernhard Schütz als Auslandskorrespondent Günther Abresch | © WDR/Sibylle Anneck

Bernhard Schütz als Auslandskorrespondent Günther Abresch | © WDR/Sibylle Anneck
Cathlen Gawlich ist die Nachrichtensprecherin Beate Wickert | © WDR/Sibylle Anneck

Cathlen Gawlich ist die Nachrichtensprecherin Beate Wickert
© WDR/Sibylle AnneckCathlen Gawlich ist die Nachrichtensprecherin Beate Wickert
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2012

Erstsendung: 12.03.2012 | 53'00


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Nuklearer Staub. In: Süddeutsche Zeitung 05.03.2012. S.15.

Darstellung: