ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



David Herbert Lawrence

Söhne und Liebhaber (1. Teil)


Vorlage: Sons and Lovers (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Hans-Christian Oeser

Bearbeitung (Wort): Helmut Peschina

Komposition: Jakob Diehl

Redaktion: Peter Liermann

Technische Realisierung: Roland Grosch; Melanie Inden


Regie: Ulrich Lampen

Der Ende der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts spielende Roman ist im englischen Bergarbeitermilieu angesiedelt. Er ist zugleich eine realistische und soziale Studie wie auch Bildungs-, Entwicklungs- und Künstlerroman. Darüber hinaus ist er die präzise psychologische Schilderung einer Obsession. Er handelt von der fesselnden symbiotischen Liebe einer Mutter zu ihren Söhnen, die sie schließlich (symbolisch) zu ihren Liebhabern macht. Als Gertrude Coppard ihren Mann Walter Morel heiratet, ist sie zunächst von seiner virilen Vitalität fasziniert. Er ist ein einfacher Bergarbeiter, und sie heiratet unter ihrem Stand. Der Verbindung entspringen vier Kinder, drei davon Söhne. Der Vater kann die Familie, die in ärmlichen Verhältnissen lebt, nur mit Mühe ernähren. Schon nach kurzer Zeit ist die Ehe zerrüttet, der Verzweiflung folgt Verachtung, schließlich Hass. Die Mutter, selbst aus bürgerlich-puritanischen Verhältnissen stammend, ist bestrebt, den Kindern eine bessere soziale Zukunft zu ermöglichen und achtet auf deren Bildung – mit Erfolg. 

D(avid) H(erbert) Lawrence, geboren 1885 als Sohn eines Bergarbeiters und einer Lehrerin in Eastwood/Nottinghamshire, war zunächst Lehrer, musste den Beruf aber wegen eines Lungenleidens aufgeben und lebte ab 1912 als freier Schriftsteller. 1914 heiratete er nach einer skandalträchtigen Scheidung Frieda Weekly, geborene Freiin von Richthofen. "Sons and Lovers" erschien erstmals 1913 in einer stark gekürzten Fassung; es folgten u.a. "Women in Love" (1920) und als sein letztes Werk "Lady Chatterley’s Lover" (entstanden 1926, in England erst 1960 veröffentlicht). Daneben veröffentlichte er zahlreiche Kurzgeschichten, auch Lyrik, Essays und Reisebücher, z.B. "Sea and Sardinia". Er starb mit nur 44 Jahren 1930 in Vence, Südfrankreich.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Michael RotschopfErzähler
Angela WinklerMrs. Morel
Wolf-Dietrich SprengerWalter Morel
Patrick GüldenbergPaul
Andreas PietschmannWilliam
Valery TscheplanowaLily Western
Effi RabsilberAnnie
Anne MüllerMiriam Leivers
Josefin PlattMrs. Leivers
Felix von ManteuffelMr. Jordan
Michael BenthinMr. Pappleworth
Jürgen Rißmann
Lasse Winkler
Jacob Fuhrmann
Franziska Werner
Sonja Vermehren
Wolfgang Gorks
Ricarda Klingelhöfer
Sylvia Heid

Musiker: Karolina Weltrowska (Geige), Christoph Emmanuel Langheim (Bratsche), Claude Frochaux (Cello), Hannes Biermann (Kontrabass)

 


Effi Rabsilber spricht die Rolle der Annie. | © HR/Benjamin Knabe

Effi Rabsilber spricht die Rolle der Annie. | © HR/Benjamin Knabe

Effi Rabsilber spricht die Rolle der Annie. | © HR/Benjamin Knabe
Rolf-Dietrich Sprenger in der Rolle des Walter Morel. | © HR/Benjamin Knabe
Patrick Güldenberg spricht die Rolle des Paul. | © HR/Benjamin Knabe

Patrick Güldenberg spricht die Rolle des Paul.
© HR/Benjamin KnabePatrick Güldenberg spricht die Rolle des Paul.
© HR/Benjamin Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2012

Erstsendung: 23.12.2012 | 84'44


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2013


REZENSIONEN

  • Jens Bisky: Verhängnisvoll sanft - "Söhne und Liebhaber" von D.H. Lawrence. In: Süddeutsche Zeitung. 13.05.2013. S. 12 (zur CD- Ausgabe).

Darstellung: