ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Martin Heindel

Eifelgeist


Komposition: haarmann

Dramaturgie: Natalie Szallies

Technische Realisierung: Gertrudt Melcher; Benedikt Bitzenhofer

Regieassistenz: Andreas von Westphalen


Regie: Martin Heindel

Drei Jungs. Zwei Mädels. Eine Mountainbike-Tour durch die Eifel. Eigentlich wollten die Jungs die Tour allein machen, aber Sabrina und Ann lassen sich nicht abwimmeln - und werden sich bald wünschen, nie mitgekommen zu sein. Erst taucht ein merkwürdiger Typ auf einem uralten Fahrrad auf, der "Das Tor" sucht. Komische Leute hier.  Dann zieht Nebel auf. Karte und Übersicht gehen verloren, Handys spielen verrückt. Falsche Richtungsangaben von degenerierten Dörflern führen zu noch mehr Irrwegen und einem Sturz. Sabrina macht Patrick eine Szene. Der Streit spaltet die Gruppe, und am Abend kommt nur ein Teil von ihnen im Hotel an. Patrick und Ann dagegen verbringen die Nacht in einem verlassenen Bunker. Im Traum erscheint Ann ein Amerikaner, der behauptet, sein Name wäre Ernest Hemingway "And the year is 1944".

Martin Heindel wurde im Jahre 1976 geboren. Sein Studium der Dramaturgie schloss er 2003 mit dem Diplom ab. Der Autor und Regisseur zahlreicher Hörspiele lebt in München.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Nico HolonicsRaf
Jonas BaeckPatrick
Janina StopperAnn
Natalie SpinellSabo
Jonathan DümckeMobbl
Peter ZumsteinFloater
Tom ZahnerHemingway
Oliver StritzelTankstellentyp/Soldat
Dorothea WaldaHexe
Paul FaßnachtOberstleutnant
Andy ValvurGI joe


Tankstellentyp (Oliver Stritzel), Sabrina (Natalie Spinell), Ann (Janaina Stopper), Patrick (Jonas Baeck), Raf (Nico Holonics) und Mobbl (Jonathan Dümcke) (v.r.) | © WDR/Sibylle Anneck

Tankstellentyp (Oliver Stritzel), Sabrina (Natalie Spinell), Ann (Janaina Stopper), Patrick (Jonas Baeck), Raf (Nico Holonics) und Mobbl (Jonathan Dümcke) (v.r.) | © WDR/Sibylle Anneck

Tankstellentyp (Oliver Stritzel), Sabrina (Natalie Spinell), Ann (Janaina Stopper), Patrick (Jonas Baeck), Raf (Nico Holonics) und Mobbl (Jonathan Dümcke) (v.r.) | © WDR/Sibylle Anneck
Nico Holonics spricht Raf und Jonathan Dümcke die Rolle des Mobbl | © WDR/Sibylle Anneck

Nico Holonics spricht Raf und Jonathan Dümcke die Rolle des Mobbl
© WDR/Sibylle AnneckNico Holonics spricht Raf und Jonathan Dümcke die Rolle des Mobbl
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2013

Erstsendung: 05.09.2013 | 54'59


Darstellung: