ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Adolf Schröder

Mutter Hamburg



Regie: Heinz von Cramer

"Ich heiße Manja Altmann. Ich kam aus Polen. Ich war 5 Jahre alt." Am Abend, wenn die Stille den Fluss erobert und die Nacht ihre Tücher um die Häuser schlägt, sind die Stimmen der toten Kinder wieder da. Sie fragen nach unseren Wegen durch die Einsamkeit dieser Stadt. Sie wissen nicht, wie wir leben. Sie kamen nach Neuengamme aus Frankreich, aus Holland, aus Italien, aus Polen. Was ihnen geschah, bevor man sie in einem Heizungskeller umbrachte, wissen die Täter. Das Hörspiel erinnert mit poetischer Kraft an die Kinder vom Bullenhuser Damm.

Adolf Schröder (1938-2008), lebte in Hamburg und schrieb zahlreiche Hörspiele. Sein letztes Hörspiel war: "Mutter Hamburg". Adolf Schröder starb am 8. Mai 2008. Dies ist zugleich eine der letzten Arbeiten des am 24.3.09 verstorbenen Hörspielmachers Heinz von Cramer.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Jano Steinkamp
Helmut Ahner
Gregor Schmidt-Branden
Anton Kurth
Hanna Matejka
Maud Sellem
Yannick Lazai
Christian Gaul
Wassily von Koslowski
Emilia Urbanek
Manfred Borges
Chris Pichler
Lili Zahavi
Judith Fritsch
Krikor Melikyan
Johanna Fritsch
Hans Diehl
Wyn Laurids Engeholm
Paul Wolff
Klaus Herm
Janus Torp
Horst Bollmann
Christine Oesterlein
Erhard Marggraf
Maximilian von Pufendorf
Werner Rehm
Eliane Morand
David Reibel
Lara Torp
Markus Meyer
Anton Weniger


Markus Meyer und Heinz von Cramer (v.l.) | © DLR/Sandro Most

Markus Meyer und Heinz von Cramer (v.l.) | © DLR/Sandro Most

Markus Meyer und Heinz von Cramer (v.l.) | © DLR/Sandro Most
Markus Meyer | © DLR/Sandro Most
Chris Pichler | © DLR/Sandro Most
Regieassistent Jakob Diehl und Regisseur Heinz von Cramer (v.l.) | © DLR/Sandro Most

Regieassistent Jakob Diehl und Regisseur Heinz von Cramer (v.l.)
© DLR/Sandro MostRegieassistent Jakob Diehl und Regisseur Heinz von Cramer (v.l.)
© DLR/Sandro Most



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio

Erstsendung: 25.03.2009 | 41'22


Darstellung: